Skip to main content
 

Gaststube

Die Gaststube wurde sanft renoviert und wird laufend den sich verändernden Bedürfnissen angepasst. So entsteht ein gelungener Mix aus Alt und Neu.

Das Täfer an Wänden und Decke, die Deckenbalken, die schweren, gusseisernen Füsse der Tische und die Längsbänke erinnern an die Vergangenheit. Die Fahnen, Zinnbecher und Lorbeerkränze in den Vitrinen der Vereine haben einem Spiegel und einem Regal für Spirituosen Platz gemacht.

Die eine Wand wird dominiert von einem 1964 entstandenen Fresko «Nänikon um 1930» des Kunstmalers Karl Bürkli (1917-2012), der in der benachbarten Ustermer Aussenwacht Werrikon gelebt hat.

Reservationsanfrage